Veranstaltungen

DAS WAR…

Ferienpass-Aktion am 14.07.2016
img_5363Das Interesse am Thema Hinterglasmalen ist erfreulicherweise auch bei der Jugend fest verankert. Rund 15 hochmotivierte Kinder nahmen bei der Ferienpass-Aktion „Hinterglasmalen“ am 14. Juli unter Anleitung von Irmgard Quass teil und schufen dabei mit viel Spaß und Freude ihre ganz persönlichen Kunstwerke.

Glasmarken-Präsentation am 10.06.2016
Ein besonderes Ereignis war die Präsentation der weltweit ersten Hinterglas-Briefmarke. Ihr Motiv ist ein im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts in Sandl auf Hinterglas gemaltes Vesperbild. Es zeigt Maria, die ihren vom Kreuz abgenommenen Sohn Jesus beweint. Mit Hilfe eines speziellen Siebdruckverfahrens übertrug die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten das Bild in Handarbeit auf jeden einzelnen Glasrohling und schuf damit ein ganz spezielles kleines Kunstwerk, das Volkskunst und innovative Produktionstechnik vereint. In Form eines exklusiv nur in Sandl erhältlichen Schmuckkuverts mit Sonder- und Ersttagsstempel ist die in limitierter Stückzahl aufgelegte Marke im von Mai bis Oktober jeweils Dienstag bis Samstag von 14:00 bis 16:00 Uhr im Hinterglasmuseum sowie außerhalb dieser Zeiten im Gemeindeamt und erhältlich (so lange der Vorrat reicht).

img_4030

Hinterglassymposion
Vom 26. bis 28. Mai fand das alljährliche Internationale Hinterglassymposion statt. Rund 25 Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Tschechien, der Slowakei und der Schweiz nutzten die von Monika Rafetseder und Judith Hießl perfekt organisierte Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch und informierten sich bei insgesamt 7 Fachvorträgen und einer Kunstgeschichte–Exkursion rund um das Thema Hinterglasmalerei.

 

 

Bunte Aktivwoche vom 16.-22.05.2016
So abwechslungsreich wie das Wetter – von Schneefall bis zu Sommertemperaturen – war auch das Programm der „Aktivwoche Hinterglas“. Die am Pfingstmontag als Einstieg gedachten geführten img_3955Sagenwanderungen von Luki Mandl fielen leider dem schlechten Wetter zum Opfer, doch am Dienstag konnte das Hinterglasteam bereits an die dreißig Gäste zum Vortrag von Anton Schwarz über das „Notgeld in Sandl und den umliegenden Dörfern“ in der oö.–böhmischen Begegnungsstätte begrüßen.

Fast 90 Besucher lauschten der Lesung der Freiwaldpoeten Waltraud und Rudi Krenn umrahmt vom Frauenchor am Mittwoch. Donnerstag und Freitag standen dann ganz im Zeichen der Malkunst. Irmgard Quass und Johann Pum gaben den interessierten Nachwuchstalenten professionelle Anleitung. Jeder konnte sein persönliches Kunstwerk erstellen.

Am Samstag wirbelten die Bäuerinnen durchs Museum. Mit Selbstgemachtem und Produkten von ihren Höfen warteten sie beim Bauernmarkt auf. Weiteres Highlight an diesem Tag war die feierliche Eröffnung der diesjährigen Sonderausstellung „gemalt.geschenkt.geschätzt“, in der Werke von Johann Thumayr und begeisterten Hobbymalern der 1960/70er Jahre gezeigt werden. Die Bilder sind großzügige Schenkungen von Frau Silvia Söllinger, Frau Luise Iglseder und Herrn Dr. Christian Pust und seinen Schwestern Frau Manuela Strasser und Frau Andrea Neulinger an das Hinterglasmuseum. Die Gemeinde Sandl möchte sich an dieser Stelle dafür nochmals sehr herzlich bedanken.

Abgerundet wurde die Woche am Sonntag mit dem Maikirtag zum Thema Glas. Rund einhundert Besucher nutzen an diesem Tag die Gelegenheit und besuchten die Gratis–Führungen durchs Museum und die neu eröffnete Sonderausstellung. Und die Schüler der NMS Sandl präsentierten und verkauften erfolgreich ihre Kunstwerke mit einem eigenen Stand.