OÖ.-böhmische Begegnungsstätte

Unser Haus bietet Ihnen Räumlichkeiten für die verschiedensten Veranstaltungen:

  • Großer Vortrags-, Konzert- und Ausstellungsraum, Platz für 60 – 100 Personen

Ausstellungsraum I   Ausstellungsraum IIIAusstellungsraum II

  • Modern ausgestatteter Seminarraum, Platz für 20 – 40 Personen

Platz für 20 - 40 Personen   Seminarraum II

 

  • Seminar- und Arbeitsraum, Platz für 20 Personen

Seminar u. Arbeitsraum   Ausstellungsraum Musiker

  • Gemütliche Stube (zum Feiern, Zusammensetzen,..) mit einem Kachelofen (inkl. Küche)

Stube mit Kachelofen   Bewirtungsraum

  • Gartenanlage zum Verweilen und Plaudern

Gartenanlage

Auskünfte – Reservierungen: Tel: +43 7944 8255, Fax: +43 7944 82 55 – 24

OÖ-Böhmische Begegnungsstätte – Ausstellungs- u. Seminarhaus

Von 1996 bis 1999 wurde als zusätzliches touristisches und wirtschaftliches Impulsprojekt im Rahmen eines EU-Förderprojekts die Oberösterreichisch-Böhmische Begegnungsstätte in Sandl realisiert, die direkt an das Hinterglasmuseum angeschlossen ist und sich zum Ziel gesetzt hat, grenzüberschreitende Zusammenarbeit in den Mittelpunkt der Tätigkeit zu stellen.

Schon sehr bald profitierte dadurch auch das Museum von dieser Begegnungsstätte. So konnten im Verlauf der Geschichte des Hinterglasmuseums immer wieder große Ausstellungen mit Kooperationspartnern in Tschechien durchgeführt werden. Allen voran konnte das Prager Nationalmuseum als wichtiger Partner gewonnen werden. Grenzüberschreitende Hinterglassymposien werden als wichtige wissenschaftliche Impulse für die Forschung schon seit 1990 veranstaltet.

Im Bereich der Erfassung von Hinterglasbildern, nicht nur aus Sandl, sondern auch aus dem bayerischen und böhmischen Raum, wurde im Zuge eines Wissenschaftsprojekts eine Datenbank angelegt, die die reichen Bestände der Hinterglasmaler dokumentiert.